Bikini Fitness Athletin Sabrina Moll im Interview

Werbung

Sabrina Moll stand 2014 zum ersten Mal auf der Bühne und konnte direkt eindrucksvoll beweisen, was in ihr steckt:
Mit ihrem 3. Platz bei der Int. NRW Meisterschaft diesen Herbst setzte Sabrina ein deutliches Zeichen, dass die Bikini-Klasse über 165cm um eine starke Kontrahentin mehr angewachsen ist und 2015 umso spannender werden dürfte!
Im Interview mit german-aesthetics spricht Sabrina darüber, wie sie zum Kraftsport fand, welche Bikini-Athletinnen sie selbst motivieren und was ihr persönliches Geheimnis für eine bühnenreife Bikini-Figur ist.

Sabrina Moll: Einer der Shooting Stars der Bikini-Klasse 2014!

Was hat dich motiviert, mit dem Krafttraining anzufangen?

Werbung

Sport hat schon immer eine Rolle in meinem Leben gespielt. Früher war ich aktiv im Volleyball und bin geritten – besonders schlank war ich dabei allerdings nie.
Als ich nach der Schule anfing, in einem Fitnesstudio zu arbeiten, habe ich parallel mit dem Krafttraining begonnen. Dadurch habe ich bereits über 10 kg abgenommen. Ich fand trainierte Frauenkörper schon immer schöner als dünne und mein damaliger Freund weckte den Entschluss in mir, mehr aus mir herauszuholen und in der Bikiniklasse zu starten.
Anfang diesen Jahres fiel dann der entgültige Entschluss, an einem Wettkampf teilzunehmen, und nachdem ich über einen kleinen Umweg meinen Trainer Soheyl Maafi kennen gelernt habe, bin ich öfters an meine Grenzen gestoßen, aber umso mehr liebe ich auch diesen Sport!

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Um die Muskulatur bestmöglich zu reizen, habe ich keinen festen Trainingsplan. Dieser ist auf meine momentane Verfassung und das Ziel abgestimmt. Grundsätzlich trainiere ich aber in einem schweren 4er Split mit wechselnden Übungen.

    Trainingseinheit 1: Rücken/Trizeps
    Trainingseinheit 2: Beine/Bauch
    Trainingseinheit 3: Schultern/Bizeps/Brust
    Trainingseinheit 4: Gluteus/Bauch

Zusätzlich lege ich einen Tag Functional Training ein, bei dem ich TRX Übungen für den gesamten Körper einbaue.

TRX als Teil ihres Erfolgsrezepts: Sabrina Moll!

Welche Übungen sind deiner Meinung nach im Krafttraining am wichtigsten?

Werbung

Am wichtigsten finde ich Übungen mit Freihanteln oder dem eigenen Körper, bei denen man auch die Koordination schult und Hilfsmuskeln einsetzt und nicht nur isoliert am Gerät trainiert!

Welche Nahrungsergänzungsmittel nimmst du ein?

Ich benutze Whey und Casein und ergänze mit Glutamin, BCAA´s und Zink.

Auf der Bühne in Top-Form: Sabrina Moll

Wie gehst du vor, wenn du deine Muskeln definierst?

In der Vorbereitung erziele ich meine Ergebnisse mit einem Kcal-Defizit, bei welchem ich außerdem die Kohlenhydrate reduziere.
Außerdem erhöhe ich mein Cardiopensum und nutze vermehrt Supersätze.

Wer sind deine Fitness-Vorbilder?

Ich habe kein Vorbild, da ich versuche, das Beste aus mir persönlich herauszuholen.
Aber es gibt tolle Athletinnen, die mich dazu motivieren:
Ich finde z.B. Ashley Kaltwasser, Michelle Lewin und Kathrin Hollmann klasse!

Mit Krafttraining in Bestform: Sabrina Moll

Wir bedanken uns recht herzlich bei Sabrina für das Interview und wünschen ihr noch viel Erfolg auf ihrem Weg zu ihrer persönlichen Traumfigur und bei ihren weiteren sportlichen Wettkämpfen!

Ihr wollt noch mehr über Sabrina Moll erfahren? Besucht ihre Facebookseite!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 3,33 out of 5)
Loading...