Dymatize Xpand 2x Test – Das kann der Pre-Workout Booster!

Werbung

In unserem ersten Pre-Workout Booster Test konnte 1.M.R. von BPI Sports einen hervorragenden Einstand feiern. Mit unserem Dymatize Xpand 2x Test geht unsere Booster-Testreihe nun in Runde 2. Wir versuchen für euch zu klären, auf welchen Inhaltsstoffen der Pre-Workout Booster aus dem Hause Dymatize basiert, wie gut er tatsächlich wirkt und ob er eine solide Alternative zu 1.M.R. oder anderen Boostern darstellt.

Der Dymatize Xpand 2x Test von german-aesthetics.com!

Allgemeine Booster-Infos in unserem Dymatize Xpand 2x Test

Werbung

Xpand 2x ist bereits die zweite Auflage des beliebten Boosters aus dem Hause Dymatize. Das 2x ist dabei nicht etwa eine willkürliche Marketingklausel, sondern steht für eine knallharte Aussage: Doppelte Wirkung! Der Power & Performance Muscle Igniter gibt sich selbst den Anstrich, für explosive Stärke und Ausdauer, sowie für einen messerscharfen Fokus während des Krafttrainings sorgen zu können – alles heiße Luft oder ist die neue Formel tatsächlich so mächtig?
Im Rahmen unseres Dymatize Xpand 2x Tests nehmen wir das Pre-Workout Produkt einmal näher unter die Lupe und untersuchen für euch im ersten Schritt, auf welchen Ingredienzien die neue Formel basiert und ob sich davon bereits eine gewisse Wirkung prognostizieren lässt, bevor wir anschließend den Praxis-Test durchführen!

Die Eckdaten

Dymatize Xpand 2x wird in einer vergleichsweise großen Dosen mit 360g Inhalt geliefert. Durch die empfohlene Dosierungsmenge von 10g pro Scoop reicht eine Dose für satte 36 Anwendungen – kein schlechter Wert. Angelehnt an die Empfehlung anderer Produte in diesem Bereich lässt sich prognostizieren, dass eine Einnahme gut 15-30 Minuten vor dem Krafttraining auf nüchternen Magen geplant werden sollte, um die volle Wirkung zu entfalten.
Dymatize Xpand 2x ist in den Geschmacksrichtungen Raspberry Lemonade, Fruit Punch, Red Raspberry, Watermelon und Mandarin Orange erhältlich. Preislich findet sich der Booster für 28,99-39,99€ im Internet. Auf der Website von Dymatize wird er für 38,59€ vertrieben, was uns zu einem Preis von 1,07€ pro Gabe führt. Zum Vergleich: 1.M.R. kostet etwa 1,30€ pro Einnahme.

Dymatize Xpand 2x Test: Die Inhaltsstoffe

Dymatize Xpand 2x ist sowohl in einer koffeinhaltigen, als auch in einer koffeinfreien Version erhältlich. Im weiteren Verlauf unseres Dymatize Xpand 2x Tests wird sich hierbei ausschließlich auf die koffeinhaltige Version bezogen:

Werbung

MYO XPAND

Die Muskelaufbaumischung Myo Xpand besteht aus mikronisiertem Creatinmonohydrat, CarnoSyn Beta-Alanin und Creatinol-O-Phosphat. Wie der Name bereits verlauten lässt, ist es das Ziel dieser Wirkstoffkombination, das Muskelwachstum zu unterstützen.
Während Creatin die intramuskuläre ATP-Resynthese unterstützt, soll CarnoSyn – eine patentierte Form der Aminosäure Beta-Alanin – den pH-Wert der Muskulatur länger stabil halten und somit gewährleisten, dass länger auf einem hohen Leistungsniveau trainiert werden und somit ein größerer Wachstumsreiz gesetzt werden kann. Obwohl der Name eine gewisse Verwandschaft nahelegt, darf Creatinol-O-Phosphat an dieser Stelle nicht einfach mit herkömmlichem Creatin gleichgestellt werden, da es gänzlich unterschiedlich verstoffwechselt wird und für seine Effektivität keinerlei aktuelle Studien im Kraftsportkontext vorliegen.
1 Scoop Xpand 2x enthält 2,8g dieser Mischung, das genaue Mischungsverhältnis ist wie bei allen nachfolgenden blends allerdings verschleiert.

ENDURO XPAND

Mit der Enduro Xpand-blend strebt Xpand 2x eine Verlängerung der Ausdauerleistung im Krafttraining an. Aminosäuren wie das im blend enthaltene L-Tyrosin oder die BCAAs L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin können vom menschlichen Organismus unter Belastung über den Vorgang der Gluconeogenese zur Energiebereitstellung verstoffwechselt werden [1]. Gerade wenn in den Stunden vor dem Training keine kohlenhydratreiche Mahlzeit verzehrt wurde, kann somit ein Teil der benötigten Energie aus diesen Aminosäuren gewonnen werden.
Mit dem Dipeptid Alanyl-Glutamin enthält die Enduro-Mischung abschließend ein Dipeptid, welches die Regeneration nach dem Krafttraining fördern soll. In mehreren Studien wurde Alanyl-Glutamin die Fähigkeit zur Eindämmung der Muskelkaterentstehung zugeschrieben [2], [3], weshalb die Vorteile dieses Inhaltsstoffs primär nach dem Training zu suchen sind. Ein weiterer interessanter Punkt: Da der Körper durch Spaltung des Dipeptids Alanyl-Glutamin die Aminosäure Glutamin synthetisieren kann, erhält man auf diesem Wege ebenfalls die Vorteile einer Glutamin-Supplementierung: Eine Steigerung der Proteinsynthese in den Zellen sowie eine verstärkte Wachstumshormonausschüttung.
Dennoch sollte man an dieser Stelle nicht allzu übermütig werden: Unser Dymatize Xpand 2x Test offenbart lediglich eine Menge von 1,6g dieser Mischung pro Scoop – zum Vergleich: Bei einer reinen BCAA-Supplementierung liegen die Herstellerempfehlungen häufig alleine bei 5g.

So siehts Dymatize Xpand 2x aus

VASO XPAND

Die Vaso Xpand-Matrix zielt schwerpunktmäßig auf das Entstehen des Pumpeffekts ab. Agmatin Sulfat, ein wichtiger Bestandteil im Arginin-Stoffwechsel, soll hierbei die Hauptrolle spielen. Erstaunlich erscheint dabei die verhältnismäßig geringe Menge der Mischung von 490mg pro Scoop (zur Erinnerung: optimale Ergebnisse hinsichtlich des Pumpeffekts wurden wie in unserem Pumpeffekt-Artikel gezeigt bei einer Dosis von 10g dokumentiert). Eine Erklärung dafür könnte möglicherweise die Beigabe von Rote Beete-Extrakt darstellen, dessen Wirkungsspektrum sich von einer Steigerung der Stickstoff-Synthese [4] bis hin zu einer Steigerung der Ermüdungstoleranz im Krafttraining erstreckt [5], [6]. Mehr Pump und mehr Power – eine schöne Vorstellung, hinsichtlich der Wirkstoffmenge jedoch zunächst fraglich, obgleich synergetische Effekte, vor allem mit der hierbei verstärkend wirkenden Ascorbinsäure [7], nicht auszuschließen sind.

FOCUS XPAND

Werbung

Werbung

Die auf Koffein basierende Focus Xpand-Matrix hat das Ziel, die Konzentration und die Aufmerksamkeit während des Trainings zu steigern. Unterstützt werden die 125mg Koffein pro Scoop in der 620mg Dosierung dieser Matrix von N-Acetyl Tyrosin, Glucuronolacton und Rosenwurz.
Kurz und knapp gesagt: Die Studienlage hinsichtlich dieser Wirkstoffe ist recht dünn. Die Forschung geht im Rahmen der Untersuchung von Inhaltsstoffen in Energy Drinks allerdings davon aus, das der potenteste Wirkstoff in diesem Bereich das Koffein darstellt [8], weshalb die anderen Ingredienzien diesbezüglich eine untergeordnete Rolle spielen sollten.
N-Acetyl Tyrosin besitzt allerdings noch eine weitere spannende Facette: Da es den Tyrosin-Gehalt im Körper steigern soll, ergänzt dieser Wirkstoff die „Wachmach“-blend durch seinen potentiell stimmungsaufhellenden Charakter [9] – es soll also die Aufmerksamkeit und das Wohlbefinden gesteigert werden. In wie weit dies durch 620mg möglich ist, wird der Praxis-Test zeigen.
Rosenwurz, der letzte Wirkstoff dieser Wirkstoffmatrix, könnte ebenso gut der Enduro Xpand-blend zugeordnet werden: Die Studienergebnisse der letzten Jahre bescheinigen der Pflanze sowohl positive Effekte auf unsere mentale Leistungsfähigkeit [10], als auch auf unsere Ausdauerleistung [11]. Durch eine verminderte Erschöpfungswahrnehmung während des Krafttrainings werden eintretende Ermüdungserscheinungen erst später bzw. schwächer registriert, wodurch sich länger und intensiver trainieren lässt.

QRS-Complex

Quercetin ist der Hauptwirkstoff des QRS-Complex in Dymatize Xpand 2x. Dem Polyphenol werden als Antioxidantium gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesprochen, unter anderem soll es als freier Radikalen-Fänger auftreten.
Gerade im Kraftsportkontext bietet Quercetin allerdings noch einen weiteren, interessanten Effekt: Eine Meta-Analyse über zahlreiche, mit Quercetin durchgeführten Studien ergab, dass sich der Wirkstoff positiv auf die menschlichen Ausdauerleistung auswirken kann [12]. Obgleich die Effekte als „klein“ eingestuft werden, wäre – im Vorfeld betrachtet – unter Umständen eine synergetische Wirkung mit den zahlreichen anderen, die Ausdauer steigernden Wirkstoffen nicht auszuschließen.

Dymatize Xpand 2x Test: Unser subjektiver Eindruck

Werbung

Dymatize Xpand 2x stellt sich in der Praxis als grundsolider Trainingsbooster heraus, der uns im Großen und Ganzen von sich überzeugen konnte.
Positiv hervorzuheben sind die gesteigerte Wachheit, eine spürbare Leistungssteigerung und das Abklingen des Boosters. Gerade die unterschiedlichen Wirkstoffe, die auf eine Maximierung der Ausdauerleistung abzielen, ermöglichen es einem, länger auf einem gleichbleibenden Niveau zu trainieren – ein Pluspunkt in Sachen Ermüdungsresistenz. Auch ein aufkommendes Wohlbefinden ist durchaus spürbar, so dass man mit bester Laune ins Training starten kann und selbst nach dem Workout noch voller Energie und Tatendrang steckt.
Schwächen zeigt der Booster in unserem Dymatize Xpand 2x Test allerdings in den Kategorien Pump und Fokus. Ein wirklicher „Tunnelblick“, wie er bei anderen Boostern teilweise der Fall ist, will sich nicht einstellen, außerdem ist die Vaso Xpand-Matrix nicht nur theroetisch, sondern auch praktisch zu niedrig dosiert, um für einen überzeugenden Pumpeffekt zu sorgen.

Das Resümee unseres 1MR Tests

In jeder unserer 8 Bewertungskategorien können Pre-Workout Booster jeweils 5 Punkte erringen. Unsere Verteilung für Dymatize Xpand 2x sieht wie folgt aus:

    Wachheit: 4/5
    Konzentration/Fokus: 2/5
    Leistungssteigerung: 4/5
    Ermüdungsresistenz: 5/5
    Crash: 5/5
    Inhaltsstoffe: 4/5
    Transparenz: 3/5
    Preis: 4/5
    Gesamt: 31/40

1 scoop Dymatize Xpand 2x

Werbung
Werbung

Uns hat Dymatize Xpand 2 überzeugt – doch wie kommen wir zu unseren Noten? Hier die Begründung:
In unserem Dymatize Xpand 2x Test konnte der Trainingsbooster satte 31 von insgesamt 40 möglichen Punkten verbuchen. Die 125mg Koffein stellen für den seltenen Kaffee-Trinker eine angenehme Dosis da, um einen leichten Push vor dem Krafttraining zu erhalten. Das Training ist länger, und vor allem auch härter möglich, weshalb wir den Booster dafür prämieren. Für einen fehlenden Fokus gibt es leichte Abzüge, dafür überzeugen uns das Preis-/Leistungsverhältnis sowie die Tatsache, dass bei der Wirkstoffauswahl kein Druidenzauber veranstaltet wurde, sondern zu beinahe sämtlichen Ingredienzien wissenschaftliche Studien auffindbar sind, die eine im Kontext sinnvolle Wirkung der Stoffe dokumentieren.
Alles in allem zeigt sich Dymatize Xpand 2x im Rahmen unseres Boostertests als potente Pre-Workout Lösung für alle Fans dieser Supplement-Sparte, die – um ein passendes Pump-Supplement wie L-Citrullin ergänzt – eine solide Basis für ein knallhartes Krafttraining darstellen kann.

Wie war eure Erfahrung mit Dymatize Xpand 2x? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quellen:
[1] “Handbuch Protein und Aminosäuren”. K Arndt, T Albers, 2011. S. 179-181, 248-249.
[2] “Effects of supplementation with free glutamine and the dipeptide alanyl-glutamine on parameters of muscle damage and inflammation in rats submitted to prolonged exercise”. VF Cruzat et alt. Cell Biochemistry and Function, 2010.
[3] “Effect of L-Glutamine Supplementation on Electromyographic Activity of the Quadriceps Muscle Injured By Eccentric Exercise”. FR Nia et alt. Iranian journal of basic medical sciences, 2013.
[4] “Plasma nitrate and nitrite are increased by a high-nitrate supplement but not by high-nitrate foods in older adults”. GD Miller et alt. Nutrition research, 2012.
[5] “Dietary nitrate supplementation enhances muscle contractile efficiency during knee-extensor exercise in humans”. SJ Bailey et alt. Journal of applied physiology, 2010.
[6] “Beetroot juice supplementation speeds O2 uptake kinetics and improves exercise tolerance during severe-intensity exercise initiated from an elevated metabolic rate”. BC Breese et alt. The American journal of physiology – regulatory, integrative and comparative physiology, 2013.
[7] “Effects of pH, nitrite, and ascorbic acid on nonenzymatic nitric oxide generation and bacterial growth in urine”. S Carlsson et alt. Nitric Oxide, 2001.
[8] “The effects of energy drinks on cognitive performance”. F van den Eyden et alt. Tijdschr Psychiatr, 2008.
[9] “Handbuch Protein und Aminosäuren”. K Arndt, T Albers, 2011. S. 205.
[10] “A randomised, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study of the standardised extract shr-5 of the roots of Rhodiola rosea in the treatment of subjects with stress-related fatigue”. EM Olsson et alt. Planta medica, 2009.
[11] “Acute Rhodiola rosea intake can improve endurance exercise performance”. K de Bock et alt. International journal of sport nutrition and exercise metabolism, 2004.
[12] “The effects of an acute dose of Rhodiola rosea on endurance exercise performance”. EE Noreen et alt. Journal of strength and conditioning research, 2013.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Wir konnten dir mit diesem Artikel weiterhelfen?
Profitiere auch künftig von Trainings- & Ernährungstipps sowie exklusiven Inhalten!
E-Mail* Vorname

Speak Your Mind

*