Fitness Model Florian Bornschier im Interview

Auf dem Newcomer Fitness Model-Contest in Österreich konnte er 2013 den dritten, bei der Internationalen Deutschen Fitnessmeisterschaft 2013 sogar den zweiten Platz erringen – Florian Bornschier.
Mit german-aesthetics spricht das erfolgreiche Fitness Model Florian, der am 12.07. in Hamburg unter den letzten 20 von über 1000 Bewerbern beim Contest für das begehrte Men’s Health-Cover miteifert, über seinen Weg zum Krafttraining und verrät seine persönlichen Tipps für einen definierten Körper!

Was hat dich motiviert, mit dem Krafttraining anzufangen?

Ich habe schon im jungen Alter viel Sport getrieben und war immer ein Bewegungs-Typ. Mit 19 war ich für ein Jahr in England, um ein FSJ zu machen (Zivildienstersatz). Dort konnte ich meinen üblichen Sportarten nicht mehr nachgehen, da meine Arbeitsstätte sehr abgelegen war und ich nur von einem Taschengeld als Entlohnung gelebt habe.
Ich begann nach etwas Neuem zu schauen. Ich kaufte mir regelmäßig die Men’s Health und war begeistert von den Einheiten mit selbstgebauten Trainingsgeräten aus dem Baumarkt. Ich konnte mir Gewichte aus Sandsäcken bauen und mein Training in meiner Unterkunft absolvieren. Die Leidenschaft zum Kraftsport wuchs von Ausgabe zu Ausgabe immer mehr und als ich dann nach 12 monatigem Aufenthalt wieder in Deutschland war, meldete ich mich sofort in einem Fitnessstudio an und setzte mein Krafttraining fort. Jetzt trainiere ich seit 2009 im Studio und bin 2013 das erste Mal bei Fitness-Wettkämpfen auf der Bühne.

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Werbung
Werbung

Ich splitte mein Krafttraining in fünf Einheiten: Brust, Rücken, Beine, Schultern, Arme, zwei Tage Pause. Ich trainiere entweder auf Masse oder auf Definition, das kommt auf meine derzeitigen Ziele an.
In der Massephase trainiere ich mit schweren Gewichten und wenig Wiederholungen und passe meine Ernährung auch daran an. Ich esse in dieser Zeit viele Kohlenhydrate, damit ich viel aufbauen kann. In der Definitionsphase trainiere ich mit leichteren Gewichten und mehr Wiederholungen. Meine Ernährung ist jetzt eiweißreich und low-carb.

Welche drei Übungen sind im Krafttraining am wichtigsten?

Die wichtigsten drei Übungen sind meiner Meinung nach folgende Verbundübungen:

    Bankdrücken (Brust, Trizeps, Schultern)
    Kniebeuge (Quadrizeps, Beinbizeps, Rumpf)
    Rudern (Latissimus, Bizeps, Traps)

Verbundübungen sind mir wichtig, um die körpereigene Testosteron-Ausschüttung zu begünstigen und eine Vorerschöpfung der gezielten Muskelgruppen zu erreichen.

Welche Nahrungsergänzungsmittel nimmst du ein?

Grundsätzlich schaue ich hier, dass ich vegetarische Supplemente verwende, da ich mich bereits sehr lange fleischlos ernähre, was aber nicht immer möglich ist. Auf den Verpackungen ist nicht immer klar deklariert, aus welchen Ausgangsstoffen die Präparate hergestellt werden.
Ich habe zwei verschiedene Ergänzungen zur jeweiligen Phase:
Massephase: Hauptsächlich morgens und nach dem Krafttraining einen hochwertigen Weight Gainer mit 6 Creatin-Quellen und 6 verschiedenen Kohlenydrat-Quellen. Dazu Zink und Multivitamin.
Definitionsphase: Morgens und nach dem Training Whey Isolat und morgens zusätzlich noch einen Multivektor Fatburner-Präparat und vor dem Schlafen gehen Casein.

Wie gehst du vor, wenn du deine Muskeln definierst?

Werbung

Um richtig definiert zu werden, benötige ich eine mindestens zweimonatige Diät, die mit Definitionstraining kombiniert wird. Bei dem Training versuche ich die Muskelgruppen wortwörtlich hart zu trainieren, um alles herauszuholen.
Cardio lasse ich überwiegend weg, da die Gefahr groß ist, Muskelmasse bei Cardioeinheiten zu verlieren. Ich gleiche das überwiegend mit Supersätzen und mit meinem 5er Split aus.

Wer sind deine Fitness-Vorbilder?

Werbung

Als Allererstes auf jeden Fall GNBF-Leichtschwergewichts-Gesamtsieger 2012 Alex Brechtl, der mit mir im selben Studio trainiert und somit ein großes Vorbild für mich ist. Und dann einige bekannte Natural-Bodybuilder wie z.B. Lazar Angelov, Ulisses Jr. etc.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Florian für das tolle Interview und wünschen ihm das Beste für seine weitere sportliche Zukunft!

Ihr wollt mehr über Florian Bornschier erfahren? Checkt seine Facebookseite!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...
Wir konnten dir mit diesem Artikel weiterhelfen?
Profitiere auch künftig von Trainings- & Ernährungstipps sowie exklusiven Inhalten!
E-Mail* Vorname

Comments

  1. Toller Mensch und Toller Sportler !!
    Weiter so Flo!!

Trackbacks

Speak Your Mind

*