IFBB Bikini Fitness Athletin Christin Rohlehr im Interview

Werbung

2011 fing für Christin Rohlehr alles mit dem 1. Platz bei der Body X-treme Revolution an.
Heute – 4 Jahre später – kann sie auf zahlreiche Erfolge wie den Sieg bei den Int. Deutschen Meisterschaften 2013, die Teilnahme an den Europameisterschaften 2014, den 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2015 sowie einen 6. Platz bei den diesjährigen Europameisterschaften zurückblicken.

Seit Jahren erfolgreich in der Bikini-Klasse: Christin Rohlehr

Werbung

Im Gespräch mit german-aesthetics berichtet Christin über ihre Motivation und Vorbilder und darüber, wie sie sich für Wettkämpfe gezielt in Form bringt!

Was hat dich motiviert, mit dem Krafttraining anzufangen?

Motiviert hat mich damals vor 6 Jahren mehr oder weniger eine Freundin, die mich mit ins Studio schleppte. Am Anfang war alles noch etwas beschwerlich, denn ich war ein echter Sportmuffel!
Angefangen habe ich zuerst mit den üblichen Bauch-Beine-Po Kursen. Ich merkte aber schnell, dass das nichts für mich war. Dann habe ich zum Freihantelbereich gewechselt und mich dort direkt wohlgefühlt. Eins kam zum anderen, man lernte die „richtigen“ Leute kennen und diese nahmen sich mir an.
Als ich dann meine ersten Wettkampfambitionen hatte, kam ich in meinem bisherigen Studio nicht weiter. Also wechselte ich in das einzigartige Studio Clox, welches eh bei mir um die Ecke liegt. Von diesem Tag an wurde und werde ich auch immer noch gefördert und mir hätte nichts Besseres widerfahren können!

Christin Rohlehr auf der Bühne

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Ich habe momentan einen 3er Split:

  • Brust-Schulter-Trizeps
  • Rücken-Bizeps
  • Beine
Werbung

Bauch mache ich jedes zweite Training mit. Ich trainiere 5x die Woche.

Welche Übungen sind deiner Meinung nach im Krafttraining am wichtigsten?

Meiner Meinung nach sind es die Klassiker:

  • Klimmzüge
  • Kniebeugen
  • Frontdrücken

Christin Rohlehr: Topfit durch Krafttraining

Welche Nahrungsergänzungen nimmst du ein?

Um ehrlich zu sein, bin ich da kein großer Fan von Supplements – wenn, dann auch eigentlich nur in der Diät. Da nehme ich dann Zink, Kreatin und ggf. Bcaas zu mir. Meine Vitamine versuche ich mir weitestgehend aus der Nahrung zu holen, sprich über Obst und Gemüse.

Wie gehst du vor, wenn du deine Muskeln definierst?

In der Vorbereitung gehen wir (mein Coach und ich) fast immer gleich vor. Low Fat und „Medium Carb“ . Allerdings ist nicht jede Diät gleich. Wenn wir sehen, dass etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich sollte, müssen wir eben immer etwas abändern.
Cardio mache ich auch nur in meiner Vorbereitung. Da bin ich auch eher klassisch eingestellt und nutze den Crosstrainer oder das Laufband.

Wer sind deine Fitness-Vorbilder?

Das ist zum einen definitiv mein Coach, Detlef Herget, der auch gleichzeitig mein Lebensgefährte ist. Ich habe noch nie einen Menschen zuvor gesehen, der diesen Bodybuilding-Lifestyle so lebt und liebt, wie er es tut. Er ist meine Motivation und auch meine Schulter zum Anlehnen. Ich kenne keinen anderen Menschen, der so viel Ahnung und Erfahrung im Bodybuilding hat, wie er!

National und international erfolgreich: Christin Rohlehr

Werbung

Früher hatte ich einige Fitness-Vorbilder. Man wollte sich immer orientieren, wie man selbst mal aussehen möchte etc. Aber ich habe mit der Zeit sehr viel Erfahrung sammeln können und habe für mich gelernt, dass man nicht irgendeiner Illusion hinterher rennen sollte. Natürlich finde ich immer noch viele Athleten toll, aber ich versuche selbst mein eigenes Vorbild zu sein. Ich sehe meine Entwicklung über die Jahre und bin stolz auf das bisher Erreichte. Und ich motiviere mich, indem ich mir Bilder von den vergangenen Jahren ansehe und ich versuche mich stetig zu verbessern.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Christin für das tolle Interview und wünschen ihr auch weiterhin das Beste und viel Erfolg für ihre kommenden Wettkämpfe!

Werbung

Ihr wollt mehr über Christin Rohlehr erfahren? Checkt ihre Facebookseite und ihr Instagram-Profil!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Wir konnten dir mit diesem Artikel weiterhelfen?
Profitiere auch künftig von Trainings- & Ernährungstipps sowie exklusiven Inhalten!
E-Mail* Vorname

Speak Your Mind

*