Men’s Physique Athlet Steven Todd im Interview

Werbung

Steven Todd konnte 2014 einen beeindruckenden Blitzstart auf den Wettkampfbühnen Deutschlands hinlegen: Durch den Gesamtsieg auf den fränkischen und bayrischen Meisterschaften bereits hochdekoriert, konnte er auf der 55. Deutschen Meisterschaft des DBFV ebenfalls als Gesamtsieger überzeugen und sicherte sich damit den Titel des Deutschen Meisters in der Klasse Men’s Physique.

Deutscher Meister des Men's Physique 2014: Steven Todd

Werbung

Doch damit nicht genug: Steven verließ zusätzlich nicht nur die internationale deutsche Newcomer-Meisterschaft als Sieger, sondern konnte über seinen 2. Platz beim American Dream-Contest hinaus durch seine Top Ten-Platzierung bei den Arnold Classics 2015 in Columbus, Ohio bereits erfolgreich internationale Wettkampferfahrung sammeln! Mittlerweile ist er obendrein Mitglied im ProTan-Team und wird vom Supplementhersteller Olimp gesponsort.
Grund genug für uns, euch diesen Ausnahmeathleten einmal näher vorzustellen und aus erster Hand zu erfahren, welche Motivation ihn antreibt und mit welchen Trainingstipps er sich von der Konkurrenz abzusetzen versucht.

Was hat dich motiviert, mit dem Krafttraining anzufangen?

Die Muskel & Fitness war für mich der Startschuss mit dem Bodybuilding anzufangen. Ich kann mich noch gut an meine erste Ausgabe erinnern, diese habe ich mir im Juni 2007 zum ersten Mal gekauft – unfassbarerweise habe ich mich erst ganz genau ein Jahr später (im Juni 2008) im Fitnessstudio angemeldet! Im Nachhinein muss ich jedoch sagen, dass es vielleicht gar nicht mal so schlecht für mich war, erst nach einem Jahr „Theorie“ richtig anzufangen – so fiel mir der praktische Teil ein wenig leichter und ich konnte den einen oder anderen Trainingsfehler bereits im Vorfeld vermeiden.
Seit diesem Tag habe ich mich Jahr für Jahr tiefgründiger mit den Themen Trainingstechniken sowie Ernährung auseinandergesetzt und konnte mich dadurch stets weiterentwickeln!

Steven Todd auf der Deutschen Meisterschaft des DBFV

Mitte Februar 2014 habe ich Roland Cziurlok zufällig kennengelernt und mich dann entschieden, an Bodybuilding-Wettkämpfen teilzunehmen. Heute weiß ich: Das war eine der besten Entscheidungen, die ich je für mich getroffen habe!

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Werbung

Eigentlich halte ich meine Trainingspläne ziemlich simpel, orientiere mich eher an Old-School Programmen, also klassischen Übungen und arbeite mit Intensitätstechniken, d.h. ich baue immer einen Supersatz, Ruhepausen, negative Wiederholungen oder meine Lieblingstechnik, den Reduktionssatz, mit ein.
Brust & Rücken trainiere ich mit 20 Sätzen á 8-12 WH, meist Verbundübungen.
Die Schultern werden oft vorerschöpft, die Wiederholungszahlen bewegen sich zwischen 10-15. Pausen dabei maximal 90 Sekunden, um so viel Blut wie möglich in die Deltas zu pumpen – ein großartiges Gefühl und ich verspüre ein größeres Wachstum als mit schweren Gewichten.

Steven Todd als Model für High5/McFit

Bei den Beinen ist es ähnlich wie bei der Brust & Rücken:
Quads 16 Sätze, Beinbizeps 12 Sätze.
Bauch und Waden trainiere ich 2x die Woche, meistens freestyle was Zusatzgewichte und Wiederholungszahlen angeht. Jetzt fehlen noch meine Armen und ob ihrs glaubt oder nicht trainiere ich diese nicht mehr, die wachsen einfach mit :)

Welche Übungen sind deiner Meinung nach im Krafttraining am wichtigsten?

    Bankdrücken im Reversegriff

Bei diesem Griff werden mehr Brustfasern der oberen Brust aktiviert, einfach mal ausprobieren! Ich kann jedem nur ans Herz legen, diese Variante auszuprobieren, auch wenn dieser Griff am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist.

    Vorgebeugtes Langhantelruder

Hierbei sollte darauf geachtet werden, mit dem Oberkörper so parallel wie nur möglich zum Boden gerichtet zu sein und das Gewicht nicht zur Hüfte, sondern zur Brust zu bewegen, um den Lat arbeiten zu lassen und richtig zu treffen.

    Aufrechtes Langhantelrudern

Mit breitem Griff eine geniale Übung für die seitlichen Deltas. Das Gewicht auf Höhe der Brust bringen, eine Sekunde oben halten, und fertig.

Steven Todd auf der bayrischen Meisterschaft 2015

Welche Nahrungsergänzungen nimmst du ein?

Meine “must haves” sind AAKG Mega Caps, Glutamine Mega Caps, BCAA Shots, Isolate 95 & Omega 3 Caps Sport Edition ohne diese geht’s gar nicht.
Eine weitere geniale Ergänzung, die auf meiner Liste steht, ist Massacre Episode 3, diesen Booster kann ich nur empfehlen!

Wie gehst du vor, wenn du deine Muskeln definierst?

Werbung
Werbung

Mein Diätplan ist ebenfalls ziemlich klassisch, würde ich mal behaupten. Meine Eiweißzufuhr halte ich hoch, Carbs & Fett moderat bis wenig, dabei mache ich das von der Form abhängig und achte drauf, immer genug zu essen, eher wird die Trainingsintensität erhöht!
Cheatmeals oder noch schlimmer Day´s gibt es keine, da ich wie gesagt immer genug esse und ich das alles auch nicht für notwendig halte.

Werbung

Werbung

Wer sind deine Fitness-Vorbilder?

Flex Wheeler, Lee Haney, Kevin Levrone, Frank Zane & Roland natürlich!

Der Durchstarter der Men's Physique-Klasse 2014: Steven Todd

Wir bedanken uns bei Steven recht herzlich für das umfangreiche Interview und wünschen ihm auch weiterhin noch viel Erfolg auf den internationalen Wettkampfbühnen!

Ihr wollt mehr über Steven Todd erfahren? Checkt seine Fanpage auf Facebook!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Wir konnten dir mit diesem Artikel weiterhelfen?
Profitiere auch künftig von Trainings- & Ernährungstipps sowie exklusiven Inhalten!
E-Mail* Vorname

Speak Your Mind

*