Shape Bikini Athletin Sarah Ann Becker im Interview

Werbung

Sarah Ann Becker konnte 2013 auf ganzer Linie überzeugen: Auf der Westdeutschen NAC-Meisterschaft konnte sie nicht nur den 3.Platz in der “Miss Shape”-Klasse erringen, beim “International Open Contest of Luxemburg” stand sie in der Bikini-Klasse sogar auf Platz 2 des Treppchens!
Mit german-aesthetics sprach Sarah über ihre Motivation fürs Krafttraining und welche Übungen in einem gut strukturierten Trainingsplan auf gar keinen Fall fehlen sollten!

Was hat dich motiviert, mit dem Krafttraining anzufangen?

Werbung

Meine Neugier! Trainiert habe ich zwar schon immer, aber zufrieden mit dem Ergebnis war ich nie! Obwohl ich mich als Fitnesstrainerin recht wohl in meiner Haut fühle, wollte ich doch wissen, was ich durch gezieltes Krafttraining und der entsprechender Ernährung noch rausholen kann.
Mit professioneller Unterstützung trainiere ich jetzt ca. seit 2 Jahren und bin gespannt auf die Folgejahre ;-)

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Mein Trainingsplan variiert, je nachdem, ob ich mich im Aufbau oder in der Definitionsphase befinde. Grundsätzlich sieht das bei mir aber folgendermaßen aus:

    4er Split die Woche (Muskelaufbau / 8Wdh. pro Satz)
    5er Split die Woche (Diätphase / 15Wdh. pro Satz)

Am liebsten trainiere ich in Supersätzen und mache morgendliche Cardioeinheiten.

Welche drei Übungen sind im Krafttraining am wichtigsten?

Werbung

    Kniebeugen / Sumo-Kniebeugen / Ausfallschritte – eine der effektivsten Grundübungen
    Shoulder-Press / Backfly / Frontheben – geformte Schultern sind einfach sexy!
    Crunches in sämtlichen Varianten – falls die Waschmaschine mal defekt ist ;-)

Welche Nahrungsergänzungsmittel nimmst du ein?

BCAA, EAA, Glutamin, Glucosamin, Omega 3, Zink, Magnesium und Ascorbinsäure sind die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel für mich. Diese dienen zum Muskelaufbau, Muskel- und Gelenkschutz, Regeneration, Fettabbau und Stärkung des Immunsystems.

Wie gehst du vor, wenn du deine Muskeln definierst?

Cardio am Morgen vertreibt Hüftspeck und Sorgen ;-)
Ansonsten geht’s mit der Low-Carb-Küche im Kcal-Defizit und Supersätzen weiter. Dabei achte ich darauf, dass die Ernährung ausgewogen ist und noch genügend Ballaststoffe vorhanden sind.

Wer sind deine Fitness-Vorbilder?

Ashley Kaltwasser, Margret Gnarr und Kathrin Hollmann finde ich persönlich klasse!

Wir bedanken uns recht herzlich bei Sarah für das Interview und wünschen ihr viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg zu sportlichen Höchstleistungen und ihrem persönlichen Traumkörper!
Wer Sarah einmal live erleben möchte: Ende Mai startet sie beim Beach-Cup in Erbes-Büdesheim und im gleichen Monat bei der Deutschen Meisterschaft des DBFV in Wiesloch!
Ihr wollt noch mehr über Sarah Ann Becker erfahren? Besucht ihre Facebookseite!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...