Tabata Training zu Hause: 10 Fatburner-Übungen

Werbung

Hochintensives Intervalltraining (HIIT) gilt als eine der effektivsten Möglichkeiten zur Fettverbrennung. Seinen Körper in verhältnismäßig kurzer Zeit knallhart zu fordern – das ist das Erfolgsrezept von HIIT. Eine beliebte Unterform: das Tabata Training. Nur 4 Minuten dieses Trainingskonzeptes genügen, um sowohl die Fettverbrennung anzuregen als auch den Stoffwechsel über mehrere Stunden auf Trab zu halten und somit für den Tabata-typischen Nachbrenneffekt zu sorgen. Berühmt geworden ist das Tabata Training primär durch seine Vorzeigedisziplin, den Sprint; heute zeigen wir euch allerdings 10 weitere Alternativübungen, wie ihr dieses Trainingsprogramm auch zu Hause bewältigen könnt, damit ihr gerade in der kalten Jahreszeit und in der Diätvorbereitung nicht auf dieses hochintensive Fatburner-Training verzichten müsst!

Mit flexiblem Training zum Erfolg

Werbung

Eine der großen Stärken, die das Tabata Training auszeichnen, ist die Flexibilität des Trainingskonzeptes. Es gibt eine Vielzahl von Übungen, die sich nach diesem Muster ausführen lassen – auch in den eigenen 4 Wänden! Im Folgenden geben wir euch ein paar Anreize, wie ihr euer individuelles Tabata Training gestalten könnt:

Strecksprünge

Eine verhältnismäßig einfache Variante, die sich gerade für Einsteiger in das Tabata Training anbietet, sind Strecksprünge. Nehmt mit den Armen Schwung und katapultiert euren Körper in die Höhe. Sobald ihr gelandet seid, wiederholt ihr diesen Bewegungsablauf sofort wieder – das Ganze natürlich so schnell und so häufig wie möglich innerhalb des 20sekündigen Tabata-Intervalls!

Burpees

Um den Schwierigkeitsgrad im Tabata Training zu erhöhen, lassen sich statt der Strecksprünge so genannte Burpees ausführen. Diese Kombination aus Liegestützen mit einem darauffolgenden Strecksprung erfordert ein wenig mehr Koordination als herkömmliche Strecksprünge und ist um einiges anstrengender in der Ausführung!

Hampelmänner/Jumping Jacks

Werbung

Jumping Jacks – oder zu Deutsch Hampelmänner – gehören zu den Klassikern im Tabata Training. Eine der großen Herausforderungen neben dem Halten der Geschwindigkeit: Die Koordination. Ein gleichmäßiger Rhythmus kann dabei helfen, das Gleichgewicht und die Koordination beizubehalten!

Liegestütze

Wer sein Tabata Training lieber am Boden statt springend in der Luft absolvieren möchte, kann zu den altbekannten Liegestützen greifen. Dieser Klassiker im Körpergewichtstraining eignet sich ebenfalls für diese Trainingsmethode, setzt aber eine gewisse Fitness voraus, da bei entsprechender Geschwindigkeit schnell eine erhebliche Anzahl von Push-Ups absolviert werden müssen.

Kniebeugen

Nicht nur zum Aufbau der Oberschenkelmuskulatur sind Kniebeugen eine hervorragende Übung – sie eignen sich auch zum Tabata Training! Im Vergleich zur Ausführung, die auf Muskelwachstum abzielt, müsst ihr bei den Tabata-Kniebeugen allerdings keine zusätzliche Langhantelstange und Gewicht balancieren, die Ausführung als reine Eigengewichtsübung genügt hierbei!

Box Jumps

Als Abwandlung der Kniebeugen empfehlen sich die so genannten Box Jumps. Sucht euch eine Vorrichtung wie einen Stuhl oder eine stabile Kiste, auf die ihr aus der leichten Kniebeuge hinaufspringen könnt. Sobald ihr aufkommt, springt ihr rückwärts vorsichtig wieder herunter und wiederholt das Prozedere. Um fürs Tabata Training geeignet zu sein, sollte dieser Ablauf natürlich schnellstmöglich ausgeführt werden.

High Knees

Wem keine passende Möglichkeit zur Verfügung steht, Box Jumps zu machen, der kann fürs Tabata Training auf die so genannten High Knees umsatteln. Diese Übung lässt sich als „Sprinten im stehen“ beschreiben, da ihr auf der Stelle eine rennende Bewegung ausführt und dabei versucht, die Knie möglichst hoch zu befördern. Alternativ könnt ihr eure Hände hüfthoch platzieren und versuchen, diese beim Laufen zu berühren, um eine gleichbleibende Höhe zu gewährleisten.

Lunges

Als weitere beinlastige Alternative im Tabata Training können Lunges ausprobiert werden. Bei den Lunges werden die Beine in einem Ausfallschritt positioniert und das hintere Bein, das auf den Zehenspitzen steht, Richtung Boden gebeugt. Um einen schnellen Wechsel zwischen beiden Beinen zu ermöglichen, kann der Beinwechsel durch einen kleinen Sprung erfolgen, bevor ihr erneut in die Knie geht.

Bergsteiger

Wer den Fokus nicht nur primär auf die Beine legen möchte, kann für das persönliche Tabata Training die Übung Bergsteiger verwenden. Hierbei stützt ihr euren Oberkörper mit den Händen auf dem Boden ab, ähnlich wie bei den Liegestützen, während ihr mit beiden Füßen abwechselnd kleine Sprünge ausführt und eure Knie dabei eng am Körper entlangführt.

Werbung

Werbung

Bicycle Crunches

Werbung
Werbung

Für ein die Bauchmuskeln trainierendes Tabata Training können Bicycle Crunches in den Tabata-Plan integriert werden. Bicycle Crunches werden auf dem Rücken liegend ausgeführt, die Hände am Kopf platziert und anschließend abwechselnd die Ellbogen zum jeweils gegenüberliegenden Knie geführt. Das Knie bewegt sich dabei dem Ellbogen entgegen, so dass eine flüssige, alternierende Bewegung entsteht.

Die Erstellung eines Trainingsprogramms

Tabata Training besteht aus 8 Intervallen á 20 Sekunden Trainingszeit, die von einer jeweils 10sekündigen Pause begleitet werden. Um für Abwechslung zu sorgen und einzelne Muskelgruppen nicht zu intensiv zu fordern, empfiehlt es sich, mehrere unterschiedliche Übungen in seinen Trainingszirkel zu integrieren. Wie und in welcher Reihenfolge ihr die verschiedenen Übungen für euer Tabata Training nutzt, bleibt letztendlich euch überlassen. Probiert ein wenig herum und gebt den unterschiedlichen Ansätzen eine Chance, um das optimale Trainingsmuster für eure Bedürfnisse zu entwickeln!

Bildquellen: pernillarydmark (Flickr, CC BY-SA 2.0), BaileyRaeWeaver (Flickr, CC BY 2.0), U.S. Naval Forces Central Command/U.S. Fifth Fleet (Flickr, CC BY 2.0)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...
Wir konnten dir mit diesem Artikel weiterhelfen?
Profitiere auch künftig von Trainings- & Ernährungstipps sowie exklusiven Inhalten!
E-Mail* Vorname

Speak Your Mind

*