Crossfit Übungen: Der Kraftsport-Trend aus Amerika

Werbung

Wenn man Hausfrauen mit Langhantelstangen herumhantieren sieht, kann man sich beinahe sicher sein: es geht um Crossfit! Dieser neue Trend aus Amerika hat sich im Land des Muscle Beach verbreitet wie ein Lauffeuer, so dass es mittlerweile sogar eigene Wettkämpfe dafür gibt. Aber worum geht es dabei überhaupt, was gibt es für populäre Crossfit-Übungen und ist dieses neumodische Trainingskonzept tatsächlich eine ernstzunehmende Fitnessinnovation oder versteckt sich dahinter nur ein halbgarer Rohrkrepierer – german-aesthetics durchleutet das Thema Crossfit für euch einmal und präsentiert euch die interessantesten Infos in der Übersicht!

Was genau ist Crossfit eigentlich?

Werbung

Wie so vieles kommt natürlich auch dieser Fitness-Trend aus den USA. Doch Crossfit ist kein gewöhnliches Muskeltraining, das Ziel ist es mit den verschiedenen Crossfit Übungen eine Steigerung sowohl der Kraft, als auch der Ausdauer und Schnelligkeit zu erreichen – der Anspruch an die Universalfitness sozusagen. Zu diesem Zwecke kommen Crossfit Übungen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Sports zusammen und verbinden so etwa Seilspringen und Sprints mit Übungen aus dem Kraftdreikampf und dem Gewichtheben, aber auch Ideen aus dem Körpergewichtstraining finden ihren Platz. Der Hauptteil des Trainings besteht dabei aus mehreren Runden, in denen eine vorgegebene Menge an Übungen und eine jeweils festgelegte Wiederholungszahl in möglichst kurzer Zeit (oder andersrum: bei festem Zeitplan möglichst viele Runden) absolviert werden müssen. Klingt hart – ist es auch. Aber was erwartet einen da eigentlich und was für Crossfit Übungen gibt es überhaupt?

Beliebte Crossfit-Übungen in der Übersicht

Es gibt eine schier unendliche Menge an Crossfit Übungen, die sich für solch ein Workout eignen. Wer sich die volle Dröhnung geben will, hier findet ihre die offizielle Auflistung aller Trainingsmöglichkeiten. Um ein paar populäre Crossfit Übungen, in denen sich Sportler sogar in speziellen Wettkämpfen miteinander vergleichen, davon vorzustellen, haben wir mal einige von ihnen herausgepickt:

Clean & Press

Der Bewegungsablauf der so genannten Clean & Press-Übung ist eine Kombination aus einem Power Clean (zu deutsch: Umsetzen) und dem Schulterdrücken. Eine Langhantel, die vor euch liegt, wird mit geradem Rücken zuerst angehoben – ganz wie beim Kreuzheben. Im Unterschied zum Kreuzheben endet die Bewegung allerdings nicht auf Hüfthöhe, sondern die Langhantel wird mit Hilfe von etwas Schwung hinaufkatapultiert, so dass ihr unter die Stange tauchen und eure Griffposition ändern könnt, so dass die Langhantelstange fast auf euren Schulter abgelegt werden kann. Von hier aus müsst ihr das Gewicht dann über den Kopf drücken – fertig. Da es sich hierbei um eine sehr komplexe Kraftübung handelt, zeigen wir euch an Hand des folgenden Videos noch einmal zusätzlich, wie das Ganze in etwa auszusehen hat:

Werbung

Wer es nachmachen möchte: Lasst euch auf jeden Fall von einem Experten einweisen, bevor ihr versucht, hierbei hohe Gewichte zu bewegen!

Kettlebell Swings

Abseits von Hanteln gibt es im Bereich des Kraftsports noch andere Trainingsgeräte, die gerade bei Crossfit Übungen sehr beliebt sind: Kettlebells (zu deutsch: Kugelhantel). Für Kettlebell Swings nehmt ihr eure Kugelhantel bei leicht gespreizten Beinen in beide Hände. Geht nun, ähnlich wie bei einer Kniebeuge, leicht in die Knie und versucht beim schnellen Wiederaufrichten die Kettlebell mit euren Armen hinaufzuschwingen.

Burpees

Burpees kennt ihr ja bereits vom Tabata Training, sie zählen aber auch zu den beliebtesten Crossfit Übungen! Am einfachsten lassen sich Burpees als eine Kombination aus Liegestützen und Strecksprüngen erklären. Das mag zu erst einmal nicht allzu intensiv klingen, aber unterschätzt sie nicht – wie viele andere Körpergewichtsübungen werden auch Burpees mit der Zeit richtig anstrengend und fordern euch immens.

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, wie ihr euer Workout gestalten könnt, so finden etwa auch Kniebeugen, das Bankdrücken oder Klimmzüge häufigen Einsatz in Trainingssessions und sind beliebte Crossfit Übungen!

Crossfit – the way to go?

Körpergewichtsübungen, Mehrgelenksübungen…klingt bis hierhin doch hervorragend! Ist Crossfit also wirklich der neue Maßstab in der Fitnesswelt?
Generell kann man sagen: Crossfit Übungen und ein Training nach diesem Muster sind bestimmt nicht verkehrt! Der Ansatz des Ganzkörpertrainings ist zeitgemäß und die Tatsache, dass dadurch viele Leute ihren Weg zu einer besseren Fitness finden, ist durchaus positiv. Dennoch birgt Crossfit auch einige Risiken und bietet somit an einigen Punkten Raum für Kritik: Gerade für Anfänger kann das Universaltraining schnell zu viel werden, sollen ja hierbei im Vergleich zum gewöhnlichen Hanteltraining parallel auch noch Schnelligkeit und Ausdauer trainiert werden. Den Trainerschein gibt es im Wochenendkurs – qualitativ hochwertige Betreuung sieht also auch anders aus. Das größte Manko sehen wir allerdings in der Trainingsphilosophie: Kraftsport auf Zeit – da bleibt die richtige Technik gerne mal auf der Strecke. Wer es also einmal ausprobieren möchte, dem raten wir dazu, selbst unter Zeitdruck auf eine technisch saubere Ausführung zu achten und die Übungen im Vorfeld zu trainieren. Wenn ihr erst einmal langsam zu Hause anfangen wollt, kein Problem: Wie genau ihr euch selbst einen passenden Crossfit Trainingsplan zusammenstellen könnt, das verraten wir euch in Kürze – auf german-aesthetics.

Werbung

Bildquelle: bgreenlee (Attribution 2.0), bgreenlee (Attribution 2.0), bgreenlee (Attribution 2.0)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Comments

  1. Sehr gute kurze Einführung in CrossFit!

    Was man noch erwähnen sollte: Die Community macht extrem viel aus bei diesem Sport. Man pusht sich selbst, und die anderen gleich mit. Das ist die einzige Sportart, in der die letzten am meisten angefeuert werden, weil der Zusammenhalt so stark ist.

    ich empfehle es jedem mal eine Box zu besuchen und zumindest ein Probetraining mit zu machen – zu verlieren habt ihr nichts, außer eure Schwäche ;)

Speak Your Mind

*