Fitness-Gerichte in 15 Minuten: Der Rindfleisch-Wrap

Werbung

Wer auf deftige und sportgerechte Mahlzeiten rund um sein Krafttraining steht, für den stellt Rindfleisch so ziemlich die Spitze der Lebensmittelkette dar. Das saftige Fleisch ist nämlich nicht nur eine hervorragende tierische Eiweißquelle, Stücke wie Filet und Roastbeef sind zudem auch noch sehr fettarm! Ein weiterer Pluspunkt: Vergleicht man die verschiedenen Fleischsorten, so weist Rind ein sehr hohes natürliches Vorkommen an Creatin auf – perfekt für den Muskelaufbau also. Die bekannteste Zubereitungsart ist wohl das Braten eines Steaks, damit ihr allerdings ein wenig Abwechslung in die Küche bekommt, zeigt euch german-aesthetics heute, wie ihr euch mit Hilfe von Rindfleisch und etwas Gemüse einen leckeren Wrap machen könnt, der nicht nur sehr gut schmeckt, sondern schnell zubereitet auch noch eine außerordentlich gute Nährstoffbilanz aufweist und daher ideal als Mahlzeit nach dem Krafttraining fungieren kann!

Auf die Zutatenliste kommen…

    1 Tortilla-Wrap
    200g Rindfleisch
    1 Tomate
    1 Gurke
    Salat und weiteres Gemüse nach Wahl, z.B. Paprika

Einfach in der Zubereitung und lecker: Fitness-Gerichte

Werbung

Heizt euren Backofen auf 200 Grad vor und stellt eine Pfanne mit etwas Öl benetzt auf den Herd. Ein kleiner Tipp: Idealerweise benutzt ihr zum Steak braten eine Gusspfanne, an Edelstahlpfannen bleibt das Fleisch nämlich häufig kleben und ihr reißt beim Versuch, es zu wenden, kleine Stücke ab. Nachdem ihr beide Seiten scharf angebraten habt, könnt ihr den Herd auf mittlere Stufe stellen und euch in Ruhe dem Gemüse widmen. Schneidet nun Tomate, Gurke und Paprika in kleine Stücke, damit sie nachher platzsparend in euren Wrap passen und ihr ihn gut wickeln könnt. Lasst das Steak nun bis zur gewünschten Garstufe in der Pfanne und bereitet den Wrap-Fladen vor. Sobald das Fleisch eurer Vorstellung entspricht, schiebt ihr den Fladen für ein bis zwei Minuten in den Ofen und portioniert euch parallel euer Steak in kleine, mundgerechte Happen. Nehmt nun den Wrap-Fladen aus dem Ofen, legt ihn auf einen Teller und füllt ihn mit euren anderen Zutaten. Schlagt zum Schluss die untere Seite des Wraps einmal nach oben und knickt die beiden Seiten ins Zentrum – fertig! Alternativ könnt ihr das Ganze auch rollen, die Taschenform ist allerdings extrem einfach und lässt sich innerhalb weniger Sekunden zurechtfalten, so dass nichts herausfällt.

Die Nährstoffe auf einen Blick

Natürlich sind unsere Fitness-Gerichte nicht nur deshalb so genial, da sie lecker schmecken. Anständige sportgerechte Mahlzeiten dienen uns Sportlern im Krafttraining vor allem auch dazu, unseren Eiweißbedarf zu decken, so dass wir stets mit den für den Muskelaufbau so wichtigen Proteinen versorgt sind. Mit der vorgestellten Mahlzeit kommt ihr insgesamt auf etwa 500 Kalorien, bestehend aus 51g Eiweiß, 36g Kohlenhydraten und 12g Fett. Probiert dieses Sportgericht einfach mal aus, ihr habt bei der Wahl des Fleisches natürlich ebenso freie Wahl wie bei der Gemüsewahl. Guten Appetit wünscht german-aesthetics!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Comments

  1. Hey,
    super Artikel. Das werde ich demnächst mal probieren…. sieht wirklich lecker aus!

Speak Your Mind

*